Die Themen Nachhaltigkeit und Klimaschutz spielen in unserer Gesellschaft zunehmend eine immer zentralere Rolle. Das lässt auch den Ansatz “Bildung für nachhaltige Entwicklung” für Schülerinnen und Schüler immer wichtiger werden. Hiermit ist nicht nur eine grundsätzlich stärkere Adressierung von Nachhaltigkeitsfragen in Schulen gemeint, sondern vor allem auch die Möglichkeit, eigene Projektideen dazu praktisch umzusetzen. Doch wie gehen die Bildungsstätten aktuell mit dieser Thematik um?

Ähnliche Gedanken machten sich auch einige Kollegiat*innen des SKI aus unseren letzten beiden Jahrgängen während ihrer Seminartage zu den Themen #MyFutureforFuture und #digitalfuture. Ein schnell identifiziertes Paradox war dabei die große Divergenz im Grat des Wissens, die die Teilnehmenden in Bezug auf entsprechende Projektrealisierungen bei ihren eigenen Schulen wahrnahmen. Die Überlegung: Es fehlt vor allem an Austausch und Ideen.  

Aus dieser Schlussfolgerung entstand die Idee, ein Netzwerk zu schaffen, über welches Erfahrungen zu bereits umgesetzten Projekten in einzelnen Bildungsstätten geteilt und anderen als Anregung zur Verfügung gestellt werden können.  Ein Ansatz, der alsbald von den Kollegiat*innen in die Tat umgesetzt wurde: Inzwischen ist daraus der Verein CommunityKlima e.V. entstanden.

Über dessen Website können sich nun Lehrer*innen und Schüler*innen, die sich für die Umsetzung eines solchen Vorhabens interessieren,  über verschiedene Konzepte und Projektideen informieren und sich inspirieren lassen. Wie wäre es z.B. mit einer Aktionswoche zum Thema Nachhaltigkeit, der Einführung eines umweltfreundlicheren Mensasortiments oder vielleicht sogar einer eigenen Photovoltaikanlage für die Schule?

Die gut durchdachte Filterfunktion erlaubt dabei eine gezielte Suche nach Vorschlägen, die besonders gut auf die individuellen schulischen Rahmenbedingungen passen sowie eine Abschätzung von Aufwand und Nutzen. Zusätzlich können aber auch eigene Erfahrungsberichte an den Verein gesendet werden, um diese ebenfalls engagierten Menschen zur Verfügung zu stellen.

Das klingt spannend? Hier erfahrt Ihr mehr darüber, wie Ihr Eure Schule und auch Euch selbst in das Projekt mit einbringen könnt.

Wir, als SKI-Team, freuen uns sehr über dieses großartige Engagement unserer Alumnis und wünschen der Initiative viel Erfolg und alles Gute für die Zukunft!

Die SKI-Redaktion